Vor 17:00 Uhr bestellt, heute verschickt!
Kostenloser Versand ab 25 € (NL) und 50 € (EU)
100 Prozent diskret versendet

CBD-Bonbons herstellen

Die Herstellung von CBD-Bonbons macht viel Spaß und ist super einfach. Entdecken Sie hier das beste Rezept und was Sie brauchen, um diese köstlichen Süßigkeiten zu Hause zuzubereiten.
Sie sind lecker, gesund und auch lecker alle Vorteile von CBD dazu: CBD-Süßigkeiten! Sie können das Leckerste haben Kaufen Sie CBD-Esswaren in unserem Webshop, aber viel mehr Spaß macht es natürlich, sie selbst zu machen. Ein weiterer Vorteil der Herstellung eigener CBD-Süßigkeiten besteht darin, dass Sie den Geschmack und die Dosierung von CBD selbst bestimmen können. In diesem Artikel teilen wir unser Lieblingsrezept für CBD-Süßigkeiten: CBD-Gummibonbons!

Inhaltsverzeichnis

Die Zutaten für CBD-Bonbons

Mit dieser speziellen Rezeptur erhalten Sie nicht nur die gewünschte Dosis CBD, sondern auch die notwendigen Vitamine. Wir stellen diese Cannabidiol-Bonbons mit 100 % frischem Fruchtsaft her! Natürlich können Sie auch einen Karton Fruchtsaft verwenden, aber wenn wir unsere Süßigkeiten selbst herstellen, machen wir lieber so viel wie möglich selbst. Das ist schließlich auch gesünder. Alle Zutaten, die Sie brauchen:

  • CBD. Wir bevorzugen Vollspektrum-CBD-Paste, weil dies die beste Wirkung erzielt. Möchten Sie lieber überhaupt kein THC in Ihren Süßigkeiten haben? Dann benutze CBD-Kristalle. Für dieses Rezept sind 5000 mg CBD perfekt.
  • Obst oder eine Mischung aus Früchten. Wir selbst verwenden Orangen, weil wir sie lieben, aber grundsätzlich kann man jede Obstsorte verwenden. Auch Erdbeeren mit Beeren und Brombeeren schmecken köstlich! Ungefähr zwei Kilo für einen Liter Saft.
  • Vier Blätter Gelatine
  • Drei Esslöffel Honig, Agavensirup oder Ahornsirup

Dies benötigen Sie auch, um CBD-Bonbons selbst herzustellen

Zusätzlich zu diesen Zutaten benötigst du natürlich auch einige Vorräte für die Herstellung der Süßigkeiten. All diese Vorräte können Sie für ein paar Euro in Ihrem örtlichen Kochgeschirr-Fachhandel kaufen, falls Sie sie nicht bereits zu Hause haben:

  • Formen, klein oder speziell für Gummibärchen
  • Ein Mixer oder eine Zitruspresse
  • Möglicherweise ein Sieb
  • Ein Messbecher
  • Eine Wache
  • Eine Pfanne (mittelgroß ist groß genug)
  • Ein kleiner Suppenlöffel (oder möglicherweise eine Spritze)
  • Schürze (damit Ihre Kleidung schön sauber bleibt)

Schritt für Schritt Cannabidiol-Bonbons herstellen

Haben Sie alle Zutaten und Küchenutensilien zur Hand? Und bist du in deiner Küche? Dann zieh dir jetzt deine Schürze an, denn wir legen los!

1. Die Früchte entsaften

Pressen Sie zunächst die Früchte aus. Für unsere Orangen verwenden wir eine Zitruspresse, aber auch ein Mixer funktioniert einwandfrei. Für dieses Rezept benötigen wir einen Liter Saft, das sind je nach Qualität etwa zwei Kilo Orangen. Verwenden Sie zum Abmessen Ihren Messbecher. Benutzt du einen Mixer oder verwendest du Früchte wie Erdbeeren, Kiwis oder Mangos? Dann ist es unserer Meinung nach besser, das Fruchtfleisch abzuseihen. Auf diese Weise erhalten Sie schöne und glatte Süßigkeiten. Wer es aber etwas mehr Struktur mag, kann das Fruchtfleisch natürlich drin lassen. Und sogar noch gesünder!

2. Den Saft in die Pfanne geben und erhitzen

Anschließend den Fruchtsaft in die Pfanne gießen und langsam erhitzen. Die Idee ist, dass sich der Saft nur ein wenig erwärmt, damit sich die Gelatine richtig auflösen kann. Ungefähr fünfzig Grad sind mehr als genug, damit die Gelatine, das CBD und... Terpenen schön bleiben. Vergessen Sie nicht, weiter zu rühren und den Herd auf die niedrigste Stufe zu stellen, wenn der Saft die richtige Temperatur hat. 

3. Fügen Sie das CBD hinzu

Anschließend das CBD zum Fruchtsaft hinzufügen. Wie viel CBD Sie hinzufügen müssen, hängt davon ab, wie stark Sie die Bonbons herstellen möchten und wie groß Sie die Gummibärchen machen möchten (abhängig von den Formen). Wir glauben, dass 25 mg CBD pro Gummibärchen eine gute Dosierung für ein Bonbon mit einem sind Gesamtgewicht von etwa 5 Gramm. Ein Liter Saft wiegt etwa 1 Kilo, also erhält man daraus etwa 200 Bonbons. Um also 200 Bonbons mit jeweils 25 mg CBD herzustellen, braucht man 5000 mg reines CBD zur Mischung bzw 10 ml CBD-Paste. 

4. Schlagen Sie die Gelatine in die Mischung

In der Zwischenzeit gut umrühren und die Gelatineblätter zum Saft geben. Tun Sie dies Blatt für Blatt, damit sich die Gelatine richtig auflösen kann und nicht verklumpt. Dann gut verrühren, bis ein schöner, glatter Sud entsteht. 

5. Den Honig oder Sirup hinzufügen

Dann je nach Geschmack Honig oder Sirup hinzufügen. Dies dient lediglich dem Aromatisieren der Süßigkeiten. Denn schließlich stellen wir CBD-Bonbons her und diese müssen lecker sein! Wir empfehlen, etwas mehr hinzuzufügen und dann zu probieren, um sicherzustellen, dass die Süßigkeiten so lecker wie möglich sind!

6. Füllen Sie die Form

Ist Ihre Pfanne vollständig eingebrannt? Anschließend den Herd komplett ausschalten und den Suppenlöffel und die Form zur Hand nehmen. Geben Sie dann in jede Form etwas Saft bis zum Rand hinein. Bei Bedarf können Sie hierfür auch eine Spritze verwenden. Das funktioniert etwas sauberer, dauert aber länger. Deshalb bevorzugen wir den altmodischen Suppenlöffel. Auch so gemütlich!

7. Legen Sie die Cannabidiol-Bonbons in den Kühlschrank und lassen Sie sie abkühlen

Nachdem Sie die Formen gefüllt haben, können Sie die Form in den Kühlschrank stellen. Im Gefrierschrank ist auch möglich, achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Süßigkeiten rechtzeitig (nach etwa einer Stunde) herausnehmen, damit sie nicht gefrieren. Benutzt du den Kühlschrank? Dann, nach etwa 3 bis 4 Stunden, sind die Bonbons schön fest und bereit zum Verzehr. 

8. CBD-Bonbons aus der Form nehmen

Wenn die Bonbons fest sind, nehmen Sie sie aus dem Kühlschrank (oder Gefrierschrank). Anschließend können Sie die Bonbons direkt aus der Form lösen.

9. Probieren, genießen und aufbewahren!

Und schließlich: Nach der Herstellung Ihrer CBD-Bonbons kann der große Genuss beginnen! Wir empfehlen, mit einer Süßigkeit zu beginnen und je nach Beschwerden (und natürlich auch dem Geschmack der Süßigkeiten) drei bis vier Süßigkeiten pro Tag einzunehmen. Die Süßigkeiten werden am besten in einem verschlossenen Glasgefäß oder einem luftdichten Behälter aufbewahrt. So bleiben sie lecker und das CBD behält seine Wirksamkeit optimal.

Bild von Geschrieben von Roy
Geschrieben von Roy

Roy ist ein Zeeland-Philosoph und Experte auf dem Gebiet Lebensstil und Gesundheit. Er hat auch eine Leidenschaft für Sprache und Kommunikation. Als unser hauseigener Blogger vereint er seine Leidenschaft und sein Fachwissen, um mit uns wertvolle Erkenntnisse über CBD, Gesundheit und die Frage zu teilen, wie Sie CBD und andere Cannabisprodukte nutzen können, um das Beste aus sich herauszuholen.

Alle meine Artikel ansehen
Bild von Roy | Niederländische Vitalwerte
Roy | Niederländische Vitalwerte

Roy ist ein Zeeland-Philosoph und Experte auf dem Gebiet Lebensstil und Gesundheit. Er hat auch eine Leidenschaft für Sprache und Kommunikation. Als unser hauseigener Blogger vereint er seine Leidenschaft und sein Fachwissen, um mit uns wertvolle Erkenntnisse über CBD, Gesundheit und die Frage zu teilen, wie Sie CBD und andere Cannabisprodukte nutzen können, um das Beste aus sich herauszuholen.

Alle meine Blogs ansehen

Teile diesen Artikel

Bestellung vor 17:00 Uhr

noch am selben Tag verschickt

Kostenloser Versand

ab 25 € (NL) und 50 € (EU)

Diskret versendet

ohne Logos verpackt

Hohe Mengenrabatte

mehr bestellen, weniger bezahlen

Die Bewertung von dutchvitals.com at WebwinkelKeur-Bewertungen ist 9.4 / 10 basierend auf 40 Bewertungen.